Sauce Hollandaise laktosefrei mit Spargel

Laktosefreie Sauce Hollandaise? – Enthält Sauce Hollandaise Laktose?

Die Sauce Hollandaise ist wohl untrennbar mit Spargel und der Spargelsaison verbunden, aber auch sonst passt sie gut zu Gerichten wie Meeresfrüchten oder Fisch. Auf Basis von Butterschmalz, Eigelb, Salz und Pfeffer ist sie laktosefrei, jedoch gibt es häufig Abwandlungen oder die Sauce wird schlichtweg falsch verstanden und ist dann daher nicht laktosefrei.

Wie wird Sauce Hollandaise hergestellt?

Nach dem originalen Rezept, welches Anfang des 20. Jahrhunderts vom französischen Meisterkoch Auguste Escoffier kreiert wurde, enthält die Sauce Hollandaise nur Eigelb, Butterschmalz, Salz und Pfeffer. Diese originale Rezeptur ist laktosefrei, da Butterschmalz quasi laktosefrei ist und die anderen Zutaten gar keine Laktose enthalten. Aus Kostengründen wurde die Sauce Hollandaise jedoch schon bald oft gestreckt, etwa mit Mehlschwitze. Das ist im Grunde kein Problem aus der Sicht von Laktoseintoleranz, jedoch werden heute teilweise andere Stoffe zugesetzt, welche nicht laktosefrei sind. Auch verwechseln manche Hobbyköche eben die Sauce Hollandaise mit einer Sahne- oder Joghurtsauce oder strecken diese mit Milch. Wenn man zu Besuch ist, sollte man also gegebenenfalls nach der Rezeptur fragen oder vorsorglich eine Lactase-Tablette nehmen. Gerne kann man dabei natürlich darauf verweisen, dass eine echte Sauce Hollandaise eben nur aus Eigelb, Butterschmalz sowie Salz und Pfeffer besteht.

Enthält Sauce Hollandaise Laktose?

Nach dem originalen Rezept von Auguste Escoffier ist die Sauce Hollandaise laktosefrei. In vielen Abwandlungen, welche vom Koch beziehungsweise Hersteller auch als Sauce Hollandaise bezeichnet werden, ist jedoch Laktose enthalten.

Gibt es laktosefreie Sauce Hollandaise?

Sauce Hollandaise Laktose gruener Spargel EierSolltest du die Sauce Hollandaise selbst herstellen, dann halte dich einfach an die originale Rezeptur von Auguste Escoffier, dann hast du ein laktosefreies Produkt. Dazu den Butterschmalz schmelzen. Anschließend Eigelb schaumig schlagen. Der Butterschmalz ist mittlerweile etwas abgekühlt, diesen unter weiterem Schlagen in das Eigelb geben. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je Eigelb werden etwa 50 bis 100 Gramm Butterschmalz verwendet.

Bei Fertigprodukten gibt es teilweise laktosefreie oder sehr laktosearme Produkte, aber teilweise auch Produkte mit Laktose:

  • Knorr Sauce Hollandaise: Basis dieser fertigen Sauce sind neben Trinkwasser die Pflanzenöle Palmöl und Rapsöl. Die Rezeptur enthält aber auch Magermilchpulver und ist daher nicht laktosefrei.
  • Maggi Helle Sauce nach Art Hollandaise: Diese Sauce basiert auf Stärke, Weizenmehl und Palmfett aber sowohl Sahnepulver, Molkenerzeugnis als auch Milchzucker sind in der Rezeptur enthalten. Daher ist auch diese Sauce nicht laktosefrei.
  • Thomy Les Sauces Hollandaise: Diese Sauce von Thomy basiert auf Wasser und Sonnenblumenöl. Lediglich das zugesetzte Aroma enthält auch Zutaten auf Basis von Milch, allerdings nicht nur. Der Anteil an Laktose ist also wahrscheinlich sehr gering. Da nur ein Teil von einem kleinen Teil auf Milch basiert. Diese Sauce ist meines Erachtens also bei Laktoseintoleranz geeignet. Du kannst Sie auf der Webseite von REWE bestellen*, entweder als Lieferung nach Hause oder zur Abholung in einem Markt.
  • Thomy Les Sauces Hollandaise légère: Hier gilt das gleiche wie auch für die normale Variante zuvor. Nur im Aroma ist ein Teil von Milch enthalten. Auch diese Sauce ist meiner Meinung nach prinzipiell geeignet bei Laktoseintoleranz und daher verlinke ich dir auch hier direkt das Produkt auf der Webseite von REWE*.
  • Thomy Les Sauces Hollandaise laktosefrei: Auch wenn die beiden vorhergehenden Saucen von Thomy schon quasi vorbildlich sind, gibt es von Thomy sogar eine komplett laktosefreie Sauce Hollandaise. Es wird ein anderes Aroma verwendet, welches frei von Milch ist. Hier gibt es diese laktosefreie Sauce Hollandaise bei REWE*.

Welches Alternativen gibt es?

Dank des veganen Trends der letzten Jahre, gibt es zunehmend mehr vegane Alternativprodukte für traditionell nicht-vegane Produkte. Auch für die Sauce Hollandaise gibt es zwei vegane Alternativen. Diese sind demzufolge natürlich auch von Natur aus laktosefrei, da in veganen Produkte keine Milch und keine Milchprodukte enthalten sind.

  • Hollandaise von Biovegan: Eine fertige Trockenmischung für eine vegane und laktosefreie Alternative zur Sauce Hollandaise auf Basis von Maisstärke. Ihr könnt das Produkt bei Vekoop bestellen und nach Hause liefern lassen. Als Trockenmischung ist natürlich auch keine Kühlung für den Versand notwendig. Hier findet ihr die Hollandaise von Biovegan auf Vekoop*.
  • Feine Sauce nach Art Hollandaise von Veganz: Auch hier handelt es sich um eine Trockenmischung, welche auf Maisstärke basiert. Zahlreiche Gemüsesorten, Gewürze und Kräuter geben einen feinen Geschmack. Auch dieses Produkt könnt ihr euch von Vekoop nach Hause liefern lassen*.

Lactase-Tabletten für Sauce Hollandaise

Wenn du Sauce Hollandaise kaufst, kannst du mit den obigen Tipps darauf achten, eine laktosefreie Sauce Hollandaise zu kaufen. Wenn du nicht laktosefreie Sauce Hollandaise oder andere Produkte mit Laktose trotz Laktoseintoleranz essen möchtest, dann solltest du direkt davor eine Lactase-Tablette zu dir nehmen. Diese führt dem Körper das fehlende Enzym von außen zu, sodass der Milchzucker trotz Laktoseintoleranz problemlos verdaut werden kann. Wichtig finde ich eine ausreichende Dosierung, damit auch wirklich die komplette Laktose abgebaut wird. Überschüssige Enzyme werden dabei einfach wieder ausgeschieden. Ich nutze dafür die LactoJoy*. Diese sind hoch dosiert, enthalten keine unnötigen Zusatzstoffe und können über den Link einfach auf Amazon bestellt werden.